für sürth e.V., DG Sürth e.V., Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V., NABU, Dorfgemeinschaft Weiß e.V.,
BUND, Bürgerinitiative Hochwasser Altgemeinde Rodenkirchen e.V., Goding e.V., Immendorf 2000 e.V., Umweltforum Kölner Süden
Aktionsgemeinschaft Contra Erweiterung Godorfer Hafen

Die Kölschen Baumschützer

Wer sind wir:
Kölner Bürgerinnen und Bürger allen Alters aus zwei Stadtbezirken und allen Schichten der Gesellschaft.  

Unser gemeinsames Ziel:

SCHUTZ der KÖLNER BÄUME im jeweiligen Stadtbezirk vor den Kettensägen des GRÜNFLÄCHENAMTES.

Warum entstand diese Bürgerinitiative?
Im Oktober 2006 wurden 20 der schönsten und stärksten Pappeln direkt am Rodenkirchener Rheinufer gefällt. Die Zusage, vor Fällung einen Gutachter einzuschalten, hielt das Grünflächenamt nicht ein und konnte auch später keinen Nachweis erbringen, dass die Pappeln, wie behauptet, krank waren.

Laut Beschluss der Rodenkirchener Bezirksvertretung sollen langfristig alle Hybridpappeln entlang der Alleen, am Grillplatz vor dem Campingplatz und weiter bis zum Weißer Rheinbogen ersatzlos gefällt werden.

Im Januar 2007 sollten weite Teile des restlichen Uferbewuchses, u.a. im Bereich des  Weidenauenwaldes unterhalb des Hochhauses Uferstr./Ecke Grüngürtelstraße als sogenannte "Sichtschneisen" gerodet und andere Stellen "stark ausgedünnt" werden. Der Uferbereich ist Landschaftsschutzgebiet;
der Weidenauenwald ausgewiesen als "schützenswertes Biotop". 

 

Mehr unter:

oeffnet eine andere Website in einem neuen Fensterwww.koelsche-baumschuetzer.de